RSS

VNC-Workshop Teil 1: Mac mit dem iPhone steuern

  • Geschrieben von toffifee 22 Comments
    : 29. Jul 2009 11:57
    VNC-Workshop Teil 1: Mac mit dem iPhone steuern

    Dies ist der erste Artikel einer kleinen Serie zum Thema VNC und wie man es iPhone/iPod und Mac/PC benutzt. In wahrscheinlich 4 Teilen werde ich euch erklären wie ihr euren Mac oder Windows-Rechner mit dem iPhone/iPod touch steuert, wie ihr den Bildschirm des iPhone auf euren Rechner bekommt und wie ihr das ganze auch über das Internet funktioniert.

    Was ist eigentlich VNC?

    Die Wikipedia meint:

    Virtual Network Computing (VNC) ist eine Software, die den Bildschirminhalt eines entfernten Rechners (Server) auf einem lokalen Rechner (Client) anzeigt und im Gegenzug Tastatur- und Mausbewegungen des lokalen Rechners an den entfernten Rechner sendet. Damit kann man auf einem entfernten Rechner arbeiten, als säße man direkt davor. VNC implementiert das Remote Framebuffer Protocol und ist damit, im Gegensatz zu anderer Fernwartungssoftware, plattformunabhängig benutzbar.

    Ihr könnt also, kurz gesagt, den Bildschirm eures Macs/PCs sehen und ihn steuern.
    Im ersten Teil zeige ich euch nun wie ihr das ganze unter Mac OS X bewerkstelligt und welche Software ihr auf dem iPod/iPhone benötigt.

    VNC-Server auf dem Mac einrichten

    Im Gegensatz zu Windows ist das Einrichten des Servers auf dem Mac ein Kinderspiel, denn Mac OS X hat diesen Server schon integriert und so musst du keine extra Software installieren.
    Um den VNC-Server zu starten, öffnest du die Systemeinstellungen, klickst dann auf Sharing und aktivierst links den Punkt “Screen-Sharing”:
    Screen-Sharing aktivieren
    Versichert euch, dass bei “Zugriff erlauben für:” Alle Benutzer aktiviert ist und wählt dann “Computereinstellungen”. Hier müsst ihr bei “Jeder kann eine Genehmigung zur Bildschirmsteuerung anfordern” ein Häkchen setzten und ihr solltet auch ein möglich sicheres Passwort festlegen (das ist besonders wichtig, wenn ihr später auch die Steuerung über das Internet zulassen wollt):

    Beide Optionen aktivieren und ein Passwort festlegen.

    Das wars auch schon, nun ist dein Server einsatzbereit. Kommen wir nun zum iPhone.

    Der richtige Client

    Im App Store gibt es mehrere VNC-Clients, von kostenlosen bis hin zu 20€ teuren Applikationen ist alles dabei.
    Für alle, die die VNC-Steuerung erstmal nur ausprobieren wollen, empfielt sich das kostenlose Mocha VNC Lite. Diese App besitzt die nötigsten Features, stürzt aber leider schnell ab und auch die allgemeine Performance ist nicht sehr gut.
    Die Vollversion der Mocha VNC App kostet 4,99€ und bietet gegenüber der Lite-Version eine zweite Tastatur mit allen Sondertasten wie Alt, cmd etc., eine Makrofunktion und die rechte Maustaste.
    “Profis”, die die VNC-Steuerung oft benötigen, sollten einen Blick auf die 19,99€ teure Applikation “Jaadu VNC” werfen. Ich benutze die App selber und kann nur sagen, dass sie wirklich einwandfrei funktioniert. Die Verbindung ist stabil und das Programm stürzt selbst bei Bildschirmauflösungen jenseits der 2000 Pixel nicht ab. Auch kann man sich von der Homepage des Herstellers ein kleines Programm herunterladen, was den Server automatisch erkennt und an die iPhone-App weiterreicht, sodass keine weitere Konfiguration mehr nötig ist.

    Client einrichten

    Habt ihr nun den für euch passenden Client heruntergeladen und installiert kann es auch schon mit der Konfiguration los gehen. Dazu startet ihr die jeweilige App und drückt auf “Connect” (Mocha) bzw. das kleine “+” (Jaadu). Im erscheinenden Fenster müsst ihr nun die IP euren Macs eingeben, die findet ihr auch in den Systemeinstellungen unter Sharing -> Screensharing:

    IP des Rechners

    Jetzt noch das Passwort eingeben, der Port kann auf 5900 gelassen werden und Mac OS X Server aktivieren und das Programm ist fertig eingerichtet. Das sollte nun ungefähr so aussehen:
    Mocha:

    IMG_0035IMG_0036

    Jaadu:

    IMG_0039

    Jetzt noch ein Klick auf “Connect” und der iPod/iPhone sollte sich mit dem Mac verbinden und den Bildschirm anzeigen.

    IMG_0038IMG_0040

    So, das war der erste Teil der Artikel-Serie. Im nächsten Teil zeige ich euch dann, wie das ganze unter Windows funktioniert.

    Probleme? Fragen? Ab in die Kommentare ;)

Werbung

  1. #1 GSSD says:
    29. Juli 2009 um 12:01

    Ja, das hab ich schon mal ausprobiert, aber Videos gucken is damit die reinste Qual!
    Aber fürs Texte lesen reicht es!

    Antworten
  2. #2 Stanii says:
    29. Juli 2009 um 12:17

    sieht nice aus^^

    Antworten
  3. #3 Raphi says:
    29. Juli 2009 um 12:17

    ich hab log me in für ipod und windows, ich finds einfach nur geil.

    Antworten
  4. #4 giglolo1234 says:
    29. Juli 2009 um 12:35

    cool mir reicht aber air mouse :D aber danke für die Info wann kommt den wie ich das iPhone auf dem Mac sehen kann? und natürlich bedienen, und schöne grüße aus Italien hier gibts noch Red Bull Cola (Ein Video aufgenommen und hochgeladen mit dem 3GS (auch aus Italien und noch nagelneu) :D :D

    (youtube Link: http://www.youtube.com/watch?v.....rofilepage )

    Antworten
  5. #5 hato says:
    29. Juli 2009 um 13:16

    geil… habs grad gemacht und finds einfach nur klasse danke!!!

    Antworten
  6. #6 Van D.O.O.M. says:
    29. Juli 2009 um 13:20

    Also in Österreich gibts das auch zum Abwinken.. Sogar in unserer Schule kann man das kaufen.. Mir schmeckts nur garnicht..

    Antworten
  7. #7 GSSD says:
    29. Juli 2009 um 15:06

    Ich glaub ich muss auch mal nach Italien…
    Okay bis bald…
    Nein, nein aber ich würde auch mal gerne Red Bull Cola trinken^^

    Antworten
  8. #8 Jonas says:
    29. Juli 2009 um 15:32

    beim mir steht error hilfe will das auch haben

    Antworten
  9. #9 luppi says:
    29. Juli 2009 um 17:28

    zu Jonas: Aktiviere mal bei deinem Routerkonfigurationsprogramm UPNP oder so ;) dann hats bei mir auch geklappt. mfg

    Antworten
  10. #10 baumstamm says:
    29. Juli 2009 um 18:22

    wie geht das für windows

    Antworten
  11. #12 Ts says:
    29. Juli 2009 um 18:31

    Wird es auch eine Anleitung für Linux geben? Wäre super

    Antworten
  12. #13 baumstamm says:
    29. Juli 2009 um 18:48

    zauberhaft
    ich hab ne windows anleitung gefunden

    Antworten
  13. #14 Eike says:
    29. Juli 2009 um 19:29

    Und wo?

    schreib sie doch bitte rein wen du eine hast

    Antworten
  14. #15 baumstamm says:
    29. Juli 2009 um 20:45

    http://www.jaaduvnc.com/support/windows/step1
    das is für jaadu

    Antworten
  15. #16 Eike says:
    29. Juli 2009 um 22:23

    okay danke

    Antworten
  16. #17 Kai says:
    29. Juli 2009 um 23:24

    ich habe das schon :-D es ist geil sein PC von der Bahn aus zu steuern… eine super ergenzung ist noch SleepOver… damit kann man sein PC Starten von zb der bahn aus oder kp überall!?^^ (wenn man mit den i-net verbunden ist :-D ) hammer echt :-D

    Antworten
  17. #18 Tsetse says:
    29. Juli 2009 um 23:54

    Was ist im Eisfach?
    Dein EisFön? :D

    Antworten
  18. #19 mediendoc says:
    31. Juli 2009 um 21:58

    danke,finds klasse deine anleitung!!!

    Antworten
  19. #20 Patrick says:
    2. August 2009 um 11:54

    Wow, ist das geil! :) Echt ne super Anleitung.
    Klappt echt super. Mit dem kostenlosen Mocha VNC Lite.

    Jetzt bin ich gespannt, wie man den Rechner übers Internet steuern kann!

    Antworten
  20. #21 Patrick says:
    15. August 2009 um 13:45

    Wann gibts die Anleitung, wie das übers Internet funkioniert? *ungeduldigbin* :)

    Antworten
  21. #22 face says:
    6. November 2009 um 07:55

    Das Tool ist voll geil nur habe ich eine Frage wie kann ich von extern mit meinen iphone auf einen rechner zugreinfen.

    Eine Dyndns Adress nimmt er nicht !

    Antworten
Schreibe einen Kommentar