RSS

Das erschossene MacBook

  • Geschrieben von Felix B. 29 Comments
    : 16. Dez 2009 18:47
    Das erschossene MacBook

    Das ist gestern wirklich hoch aufgeschwappt: in Israel haben Sicherheitskräfte eines Flughafens ein MacBook erschossen. Grund: der Koffer war verdächtig.

    Die Hintergründe: Lily Sussman, eine Juristin, wurde bei der Einreise nach Israel zu einer genaueren Durchsuchung aufgefordert. Erst wurde sie genaustens befragt, dann wurde telefoniert. Sie hörte eine Flughafen-Mitteilung: “Bitte nicht über Schüsse wundern, wir müssen ein verdächtiges Gepäckstück sprengen.”

    Kurze Zeit nach dieser Mitteilung teilte ihr der “manager on duty”,  der Schichtleiter, mit, man hätte ihr Notebook aus Sicherheitsgründen sprengen müssen. Auf dem Notebook befanden ihre sämtlichen Unterlagen bezüglich Klienten und Prozessen. Dummerweise hatte sie nie Backup ihrer Daten erstellt. Doch Glück im Unglück: die Festplatte ist unbeschädigt geblieben.

    Was hat das jetzt mit diesem Blog zu tun? Gleich zwei Sachen sind mir sofort bei dieser Nachricht aufgefallen:

    1. Warum erschießt man einen Gegenstand, dem man explosive Wirkung beimisst? Das kann schon fast als Selbstmord angesehen werden. Aus Angst vor einer möglichen Zündung schieße ich lieber auf den Gegenstand, als ein speziell ausgerüstetes Team darauf anzusetzen.
    2. Und wenn jetzt schon ein MacBook als Bedrohung angesehen wird, wie lange dauert es dann noch, bis auch kleinere Geräte (wie iPhones) als mögliche Verstecke für explosive Stoffe angesehen werden? Besonders viel Substanz kann nicht eingelagert werden, doch die Hülle eines Flugzeugs sollte bei der Explosion eines mit effektivem Sprengstoff gefüllten iPhones doch schwere Schäden davon tragen – und wohl einen Absturz einleiten. Und auch kleinere Mengen anderer Substanzen (z.B. Drogen) könnten in dem Gerät eingelagert werden.

    Darf man bald ins Flugzeug nicht mal mehr kleinere elektronische Geräte mitnehmen? Airplanemode hin oder her, die Gefahr wäre nicht zu verachten.

    Um ehrlich zu sein: ich bezweifele, dass die Tat wirklich aufgrund von Verdacht auf Gefahr begangen wurde. Viel mehr müssen politische Hintergründe der wahre Grund gewesen sein. Alles Andere wäre sowohl ungerechtfertigt als auch überzogen. Doch ich finde die damit zu verbindenden Gedanken wirklich beängstigend. Was, wenn ich bald wirklich ohne Podcasts fliegen muss? Ein Albtraum.

    [via]

Werbung

  1. #1 iPhone says:
    16. Dezember 2009 um 16:51

    R.I.P. Du armes MacBook *wein*

    Antworten
  2. #2 likebear says:
    16. Dezember 2009 um 16:52

    letztes wort “Albtraum”

    Ansonsten – SUPER Beitrag.

    Antworten
  3. #5 iPhone says:
    16. Dezember 2009 um 19:03

    Warum war der Artikel weg

    Antworten
  4. #6 oMtAtXo says:
    16. Dezember 2009 um 19:11

    Das arme MacBook!
    *heul*
    Wie kann man sowas einem MacBook nur antun?!

    Antworten
  5. Ich denke, ich muss gleich einiges erklären:

    Ich bin einer der neuen Autoren hier. Da dieser Artikel etwas aus der Reihe tanzt (hat ja nix direkt mit iPhone/touch zu tun), wollte ich mich, nachdem ich ihn versehentlich veröffentlicht habe, lieber noch mal rückversichern und habe einen der Admins gebeten, ihn noch mal zu überprüfen und dann zu veröffentlichen.

    Der Artikel war ca. eine Minute online, danach hab ich ihn wieder als Entwurf gekennzeichnet. Die Erklärung, warum er jetzt doch wieder online ist, ist ziemlich lang, deshalb kürze ich es einfach ab: der Artikel ging gut 2 Stunden später wieder an den Start.

    Und zum Schluss: eigentlich weiß ich, dass es “Albtraum” heißt. Nur wer mal TES4:Oblivion gespielt hat, der wird wohl die Mod “Der Alptraum” kennen. Und leider habe ich im Moment des Schreibens an diesen “Alptraum” gedacht. Ich entschuldige mich bei allen Deutsch-Fanatikern (edit: Artikel ist korrigiert).

    Antworten
  6. #13 Chris says:
    16. Dezember 2009 um 20:02

    Super Beitrag!
    Es macht echt spaß solche zu lesen und nicht immer, ich sag jetzt mal “nur” News über Apps oder dem Cydiastore zu lesen. Tolle abwechslung!

    Der Fall scheint mir auch sehr kurios, dass als Grund verdacht auf Sprengstoff, angegeben wurde. Ich finde es zwar teils gut, dass die Sicherheitsmaßnahmen verschärft werden, jedoch kann man es auch übertreiben.

    Antworten
  7. #14 maggimo says:
    16. Dezember 2009 um 20:20

    Klasse Beitrag! Weiter so!!!

    Antworten
  8. #15 W.T.F. says:
    16. Dezember 2009 um 21:12

    BUFU ;)

    wollt ich nur mal gesagt haben xD

    Antworten
  9. #16 lenni says:
    16. Dezember 2009 um 22:15

    BUFU :D :D

    mal ganz ehrlich die ganzen kleinkarierten hier wenn euch die “Rechtschreibfehler”, die mehr als lächerlich sind stören macht ne eigene Seite die besser ist komplett ohne Fehler !
    Wenn man so schnell wie Touchmania die News bringt ist es doch klar das keine flüchtigkeitsfehler drin sind .Mich stören die fehler überhaupt nicht macht weiter so ! Ihr seit mit abstand die beste und schnellste seite im Netz rund um Apple iPhone und co ;-)

    Antworten
    • #17 --Franky-- says:
      17. Dezember 2009 um 10:45

      sdfsdfsf

      Antworten
    • #18 Frankman says:
      17. Dezember 2009 um 10:51

      Na Lenni,

      damit liegst Du ganz weit vorn.
      Hattest Du auch nicht genug Zeit Deinen Text wenigstens mal ansatzweise zu korrigieren?
      Musstest Du diese “NEWS” auch schnell loswerden?
      Mannomann. Wenigstens die Groß- und Kleinschreibung und Rechtschreibung im allgemeinen sollte man dann, bei solchen Kommentaren, rudimetär beherrschen.
      Armes Internet.
      Wobei ich einer Rechtschreibreform, die nur Kleinschreibung zulässt, sofort zustimmen würde, denn das verfälscht den Sinn im Regelfall ja nicht.
      In diesem Sinne…

      /Sarkamus ein
      Fiel erfolg bein weitersuchen in internett
      \Sarkasmus aus

      Antworten
  10. #19 Jonnie says:
    16. Dezember 2009 um 23:46

    hoffe mal die werden jetz wegen sachbeschädigung angezeigt, da das eindeutig eine verletzung ihres aufgabenbereiches is (ich mein damit dass die solche sachen eigentlich nich dürfen) und es ja eindeutig sachbeschädigung ist, das normale und vorgeschriebene vorgehen bei solch einem verdacht ist eindeutig die alamierung eines bombenräumkommandos, welches dann guckt obs ne bombe is und die wenn nötig entschärft. auch hoff ich dass der kerl der das veranlasst hat jetz kein job mehr hat, da er 1. vollkommen geistig behindert sein muss, womit er nicht mehr für diesen job geeignet ist, und 2. kommt noch der unsachgemäße gebrauch von feuerwaffen dazu und 3. ganz kla: fachliche inkompetenz (vllt. ja auch inkontinenz…..is aber beides das selbe –> in beiden fällen läufts anders als es sollte ;)

    Antworten
  11. #20 Maglite says:
    17. Dezember 2009 um 07:17

    Der Albtraum warn gailer mod. ich hab da so gute schwerter bekommen :-) .

    zum beitrag: ich finde es auch seltsam, einfach auf so etwas zu schießen, schließlich hätte man bestimmt anders regeln können. hat die betroffene person überhaupt noch schadensersatz bekommen?

    Antworten
  12. #21 YanuFreaky says:
    17. Dezember 2009 um 11:45

    Super mal was richtiges!

    Mac ist doch eh für nix!

    Windows – I love it

    Antworten
  13. #23 daveX says:
    17. Dezember 2009 um 14:34

    Naja, hackintosh ist doch auch cool!
    @YanuFreaky
    Ausserdem sagt fast jeder Windows-Besitzer, nachdem er sich mal intensiv mit OS X beschäftigt hat, dass Mac OS ein sehr gelungenes Betriebssystem ist.
    Außer vielleicht für Zocker.
    Aber ich will mal sehen wie du mit Windows iPhone-Apps entwickeln kannst… (xCode)

    Antworten
    • #24 Darktech says:
      17. Dezember 2009 um 15:38

      zum thema apps entwickeln die sollten da mal ein programm machen für windows was mir nicht gleich über 100€ aus der tasche zieht

      Antworten
  14. #25 dertrauerndekrabbe:-( says:
    17. Dezember 2009 um 15:39

    :´(
    <3macbook
    *wein*
    es musste um sonst sterben…

    Antworten
  15. #26 hmhmhm says:
    18. Dezember 2009 um 08:28

    ich hatte mal ein macbook… bin aber wieder bei windows weil ich einfach net mit klar kam und windows gefällt mir da doch der einfachheit halber schon mehr apps will ich eh net entwickeln und außerdem gibt es auf windows mehr alternativen zu teuren programmen

    Antworten
  16. #27 Bastian says:
    18. Dezember 2009 um 17:27

    ich find das ist schon ein starkes stück und die Behauptung, dass es sich um einen potentiellen Sprengsatz handeln soll….naja, es wurde ja weiter oben schon in Frage gestellt.

    Außer diesem sinnlosen Masaker zeigen die Bilder aber dennoch sehr eindrucksvoll die Glaselemente und wie stabil ein macbook dennoch ist, die Kugeln gingen nicht durch sondern stecken im Unibody noch drin.

    gruß
    Bastian

    Antworten
  17. #28 Macbook suxx says:
    19. Dezember 2009 um 12:55

    HA HA !!!! Windows is better !!

    Antworten
Schreibe einen Kommentar