RSS

Microsoft äußert Kritik zum Apple iPad

  • Geschrieben von Marco 50 Comments
    : 1. Feb 2010 14:59
    Microsoft äußert Kritik zum Apple iPad

    Seit der Veröffentlichung des iPads am 27. Januar gab es reihenweise Kritik von der Presse und diversen Hersteller. Nun hat sich auch Microsoft offiziell zum neuen Apple-Tablet geäußert.

    So meint Brandon Watson, Chef von Microsofts Product Management in der Entwicklungsgruppe, dass das iPad ein geschlossenes System sei und Entwickler nur unzureichende Programmiermöglichkeiten hätten. Bei Microsoft könnten Entwickler ohne Beschränkungen programmieren und ihre Software auch auf verschiedenste Modelle von Tablet-PCs bringen. Bei Apple gibt es ja bekanntlich nur das iPad.

    Des Weiteren meint Microsoft, dass viele iPhone-Entwickler bisher noch keinen Gewinn erzielt hätten. Watson beteuert, dass das Entwickeln für iPhone OS eine kostspielige Sache sei, denn dort wird Objective-C als Programmiersprache verwendet. Bei Microsoft wird hingegen plattformübergreifend .NET verwendet, was zu einer einfacheren und günstigeren Programmierung führt. Insgesamt sei Microsoft viel offener als Apple, so Watson.

    Wie es aussieht, möchte Watson die iPhone-Entwickler eindeutig dazu ermutigen, zur .NET-Plattform zu wechseln und für Windows Anwendungen zu programmieren. Nun bleibt abzuwarten, wie sich der Erfolg des iPads abzeichnen wird. Denn viele Entwickler haben mit dem AppStore schon ein großes Vermögen verdient, warum sollten sie ihre Erfolgssträhne nicht auch mit dem iPad fortsetzen?

    [via]

Werbung

  1. #1 iPhone says:
    1. Februar 2010 um 15:00

    HaHa

    Antworten
  2. #2 chris says:
    1. Februar 2010 um 15:04

    Diese ganzen Kämpfe immer
    Ich bin gespannt auf das Jahr 2010,da passiert noch viel sehr viel

    Antworten
  3. #3 Dennis says:
    1. Februar 2010 um 15:05

    sehe ich genauso.

    apple ist zu monopolistisch… wenn man alles von apple hat ist es ein geschlossener kreis, hat man was anderes und wills an ein apple produkt bringen, hast verloren weil das nicht von apple gewilligt ist…

    Antworten
  4. #4 Pulse says:
    1. Februar 2010 um 15:08

    Also das stimmt schon das Apple sehr eigen ist, was so Produkte und Software angeht. Und trotzdem will alle Welt Apple.

    Antworten
  5. #5 DOG_13 says:
    1. Februar 2010 um 15:11

    @dennis: so is das… da freu ich mich das wenigstens noch itunes aufm win-rechner läuft. sonst könnt ich mein iphone wegwerfen^^

    Antworten
  6. #6 Shadewalkerz says:
    1. Februar 2010 um 15:12

    Wo er recht hat, hat er recht: Es ist zwar vielleicht nicht perfekt, doch auf dem vorgestellten Tablet läuft immerhin Windows 7 und kein Windows Mobile…

    Antworten
    • #7 -Brian- says:
      1. Februar 2010 um 23:47

      Windows 7 wurde anders wie das iPhoneOS für die Maus Entwickelt..
      Ich selbst habe ein HP TouchSmart mit Win7 und im vergleich zum Iphone ist die Steuerung einfach nur grausahm:
      - Einige Millisekunden Verzögerung zwichen berührung und reaktion
      - So n’nerviges gereuch bei jedem touch dass sich zwar in den Systhemeistellungen ausschalten lässt, sich aber immerwieder vom selbst einschaltet..
      - Man muss zwanzig mal drücken bis man diese winzigen Buttons zu fassen krigt.. öffnet Programme die man nicht öffnen wollte und schließt sie geervt wieder mit der Maus.

      Und überlebt mal bei eiem Gerät, so kein wie das HP-Slate gerät man schon recht kein Button, wenn das ja nicht mal auf einem reisigen TouchSmart funktioniert.

      Antworten
  7. #8 Peterle says:
    1. Februar 2010 um 15:28

    Echt super das .NET – Scripten günstiger ist nur auf der mobilen Ebene erreicht man über Apple mehr Kunden, was der Erfolg des Appstores bestätigen sollte.

    Die Argumente die Windoof bringt sind schon richtig, aber in meinen Apple jahren (iPod Touch 1G & late 2009 32GB) hab ich mich an die bestimmerische Art von Apple gewöhnt bzw. bin ihr mit dem jailbreak weites gehend aus dem Weg gegangen.

    Antworten
  8. #9 Sören says:
    1. Februar 2010 um 15:39

    also ich bin der meinung, das microsoft echt keine ahnung von der welt hat. sie auch schon über das iphone hergezogen sind, und das jetzt boomt. ^^

    Antworten
  9. #10 reckter says:
    1. Februar 2010 um 16:03

    wie sagte Gates noch: “Das Internet ist nur eine Randerscheinung und wird sich nie beim Endnutzer durchsetzen!
    oder: “Mehr als 1Mb Festplattenspeicher(!!) wird eh keiner brauchen.”
    das sagt alles oder?

    Antworten
  10. #11 Chris says:
    1. Februar 2010 um 16:20

    trotzdem ist er der reichste mann der welt

    Antworten
  11. #12 Halratu says:
    1. Februar 2010 um 16:40

    Du denkst echt er hat das so gemeint? Glaubst du das echt o.O? Bill Gates? Einer der genialsten Menschen unserer Zeit?

    Antworten
    • #13 -Brian- says:
      2. Februar 2010 um 08:18

      Seit wann ist Gates der genialste Mensch unserer Zeit?
      Er hat nur zur richtigen Zeit MS-DOS gekauft.. Und das wurde er wegen seiem vorgehen gegen Netscape verklagt (vom Staat perösnlich).
      Und das Window-Prinzib, hat er von Steve Jobs bzw. Apple geklaut.

      Seven Hawking is zumindest meiner Meinung nach der Genialste Mensch unserer Zeit.

      Antworten
  12. #14 Flokass says:
    1. Februar 2010 um 16:41

    Ich hätte den iPad auch wie ein Mac gehabt – das ist schon eine Enttäuschung aber trotzdem sind zwei Drittel von dem was der Mikrosoft-Schwachmat sagt Müll und Lügen!

    Wenn würde ich mir wahrscheinlich ein normales Tablett kaufen und dann versuchen ein MacOS oder ein MacOS-X86 oder zur Not auch Linux oder Windows drauf machen…

    Windows 7 ist ja eigendlich garnicht für ein Tablet geeignet… XP und Vista noch weniger (geht das mit denen überhaupt?)

    Antworten
    • #15 steke says:
      1. Februar 2010 um 22:32

      Falsch, Windows 7 ist speziell fuer Touchscreens optimiert das erkennt man schon an der Taskleiste, die Icons sind schon sehr grosszuegig gehalten
      und auch sonste denk ich das man mit Win7 und Multitouch viel erreichen koennte
      Bei Mac musste man auch noch die Icons groesser machen und schon waere es ebenfalls Touchfaehig.
      Meiner meinung nach

      Antworten
      • #16 Cabal-2140 says:
        1. Februar 2010 um 22:55

        ich bin zwar auch eher für das ipad für mobiel hat sich bei mir apple durchgesetzt aber der rest is bei mir pc sache und soviel müll wie ms ja angeblich produziert, soviel heiße luft macht apple mit sein produkten… es nimmt sich kaum was auch wenn ich damit apple-fans trete denn ich bin selbst einer, aber so scheiße ist ms garnicht.
        vorallem win7 ist endlich mal was was spaß macht und auf tabltet sehr gut läuft.

        Antworten
      • #17 -Brian- says:
        1. Februar 2010 um 23:52

        Blödsinn, ich hab nen HP TouchSmart und was Microsoft “Multitouchfeature nennt ist schwachsinn”

        Antworten
        • #18 steke says:
          2. Februar 2010 um 02:52

          Welchen Touchsmart haste den.
          Es gibt einen der hatn Touchscrenn der is sowas von zum Kotzen und es gibt auch gute

          Antworten
          • #19 -Brian- says:
            2. Februar 2010 um 19:33

            Bei dem der zum Kotzen ist, meinst du den Mit dem Rand?
            Ich jedenfalls hab (noch) einen iq515be (das Belgische Modell weil ich in Luxembourg wohne)

            Antworten
  13. #20 lkwpeter says:
    1. Februar 2010 um 22:38

    wo soll denn bill gates einer der genialsten menschen unserer zeit sein? als wenn er bei microsoft noch irgendwas machen würde… . Er meinte auch mal, dass man nie mehr als 256Kb Arbeitsspeicher brauchen wird :D , ok, is schon etwas länger her… .

    Antworten
  14. #21 Eike says:
    1. Februar 2010 um 22:45

    Zitat: “Denn viele Entwickler haben mit dem AppStore schon ein großes Vermögen verdient, warum sollten sie ihre Erfolgssträhne nicht auch mit dem iPad fortsetzen?”

    Iphone OS = Iphone 2G, 3G, 3GS, Ipod Touch 1G, 2G, 3G
    Ipad OS = iPad

    Weniger devices = weniger user = weniger verkaufte apps = weniger vermögen

    Ich hoffe die rechnung ist eigermaßen logisch^^

    @edit: zu dem kram was ihr über gates sagt! das waren prognosen seinerzeit! ihr sagt vielleicht es ist nicht möglich ein laserschwert wie in starwars zu bauen! vielleicht ist es in 40 jahren möglich!

    Antworten
  15. #22 Cabal-2140 says:
    1. Februar 2010 um 22:58

    gute ansätze @Eike
    ich finde auch es wird sich zu sehr auf uralten scheiß ausgeruht, auch steve hat einiges gesaftelt was heutzutage lächerlich ist, und so weit sind wir garnicht mehr vom lichtschwert entfernt, nur die länge ist zuviel und der strahl mit knapp ein meter dicke ist etwas unhandlich aber mit großer maschinerie geht es in laborversuchen schon ;)

    Antworten
  16. Bill Gates IST reich & genial auch :D
    ich finde immernoch, ja ich mach mich unbeliebt, dass Windows/Microsoft der Pionier bei den Computern ist.
    und ich habe immernoch Windows XP aber ich bin zufrieden. Auf einem mac kann mann eben weniger machen, auch wenns schöner aussieht(grau is nicht meine lieblingsfarbe)
    jhajha

    Antworten
  17. @Cabal-2140
    geht das wirklichschon?!
    das will ich sehen!

    Antworten
  18. #26 Peterle says:
    1. Februar 2010 um 23:32

    Da Licht nicht Bremsbar ist würde der Lichstrahl zu lang (unendlich) sein um einen konzentrierten Strahl hinzubekommen. Vllt. wenn man einen Spiegel hätte. Und selbst dann bräuchte man die Energie eines ganzen Atomkraftwerkes um es zu betreiben.

    Antworten
  19. #27 gorgos says:
    1. Februar 2010 um 23:36

    Kann Watson da nur Recht geben.

    Antworten
  20. #28 Steve Jobs says:
    2. Februar 2010 um 00:02

    Microsoft style halt. Naja trotzdem is steve Jobs genialer, er hat immerhin die Computermaus erfunden aber ohne Microsoft währen wir heut auch noch nicht so weit. Oder vielleicht doch ? ;-)
    p.s. (Bill Gates war der reichste Mensch, er ist es aber schon lange nicht mehr)

    Antworten
    • #29 steke says:
      2. Februar 2010 um 02:59

      Die erste Maus wurde nicht Apple sondern 1963/1964 von der Stanford Research Institute (SRI) entwickelt du Kop^^
      Und im Dezember 1968 wurde sie auf der Herbsttagung der American Federation of Information Processing Societies (AFIPS) der Öffentlichkeit präsentiert.
      Das war die erste Richtige Maus die aber wegen nicht vorhandener grafischen oberflaesche kaum beachtung fand da zu der zeit Hauptsaechlich Texteingaben gemacht wurden

      Antworten
  21. #30 Thommy G says:
    2. Februar 2010 um 00:26

    Lol… Ist doch egal ob er der rechste oder der 5. reichste auf der Erde ist. Der typ hat soviel Geld, dass ihr alle eure Seele dafür verkaufen würdet. Und ich sage, dass man niemals 1mio. TB brauchen wird. Kann ich mir nicht vorstellen. Für die damaligen zeiten waren 1MB wie heute 1,5TB. Stevie hat bestimmt auch schon oft genug scheisse erzählt. Sie gehen eben von der aktuellen Situation aus.

    Ich habe zuhause ein Gamer-PC (5850|8GB RAM|i7 920) ein gutes Laptop und ein iMac 22″. Den iMac benutze ich vllt. 2Std. im Monat. Die Windows Rechner laufen mehrere Stunden am tag.
    Alles was ich auf dem Mac machen kann, kann ich auf dem PC auch. Sogar noch mehr.

    Ps.: Bei den Musikplayer/Handys sieht das schon anders aus :D ich war immer ein iPod fan…. Habe jetzt ein iPod 2G und ein iPhone 3GS. Und beides sind der Konkurenz um Welten überlegen ;) .

    Fazit:
    Computer = MS
    Handy/player = Apfel

    Antworten
  22. #31 BÄM! says:
    2. Februar 2010 um 02:15

    @Steve Jobs

    Der feine Herr Jobs hat die Computermaus nicht erfunden, er hat sie geklaut ;)

    Und was das Ipad angeht.. EPIC FAIL.

    BÄM!!!

    Antworten
    • #32 steke says:
      2. Februar 2010 um 03:04

      RICHTIG!!!
      Die haben sich das Patent einfach angeignet
      Apple hat auch Multitouch nicht erfunden dies war von FingerWorks erfunden und von Apple gekauft und Patentiert.

      Antworten
  23. #33 micha says:
    2. Februar 2010 um 03:17

    Was noch keiner erwähnt hat: es soll mir mal einer zeigen wie man mit .NET aufwendige Spiele programmiert, die mit denen des iPhones vergleichbar sind. Das geht defacto nämlich nicht, aufgrund der nicht nativen Ausführung von .NET Programmen. Apple programmiert nicht ohne Grund mit Objective C (statt z.B. mit Java, was mit .NET vergleichbar wäre) und nebenbei bemerkt: MS selbst programmiert ebenfalls fast ausschließlich mit C statt mit .NET

    Insofern totaler Quatsch was der Herr Watson da erzählt und eigentlich nur peinlich, dass man sich mit solchen Argumenten rechtfertigt. Da sollte man besser nix sagen.

    Dass die (Multi)touch-Funktionen von Windows 7 bescheiden sind, kann man denke ich gar nicht beurteilen, da es imho an gescheiten Geräten mangelt. Gibt es denn einen Tablet-PC mit einem gescheiten kapazitive Touchscreen und mit Software die sich konsequent mit dem Finger bedienen lässt? Soweit ich weiß gibts da nix und solange das so bleibt kann keiner sagen MS hätte seine Hausaufgaben schlecht gemacht. Es ist doch nicht deren Schuld, wenn niemand deren Schnittstellen zu nutzen weiß.
    Ich habe ein Netvertible mit Windows 7 und finde die Touch-Funktionalität des Betriebssystems sehr gut, gerade auch die Handschrifterkennung funzt super. Nur schade, dass der Rest des Betriebssystems nicht konsequent auf Touch-Bedienung ausgelegt wurde. Abgesehen von der Taskleiste ist Windows selbst per Finger nahezu unbedienbar. Aber was solls, das ist auch nicht primär deren Aufgabe, da sind die Software-Entwickler gefragt ihre Produkte anzupassen. Wenn MS wieder vorlegt schreien doch hinter her nur wieder alle nach Monopolsmissbrauch usw.

    Antworten
  24. #34 Touchlover says:
    2. Februar 2010 um 09:47

    Mac = scheiße
    Windows = gut

    Oder warum lassen alle Windows auf ihrem achsotollen mac laufen , ja sie können auf nem mac keine Games spielen

    Antworten
  25. Toll, bei Microsoft kann jeder Entwickeln was er will, dadurch wird das System aber total unsicher. Außerdem legt Apple sehr viel Wert darauf, dass ihre Produkte reibungslos laufen, darum gibt es ja aich kein Flash auf dem iPad

    Antworten
    • #36 DerJeff says:
      2. Februar 2010 um 14:05

      Nach dieser Theorie wäre Linux und das osx10.6 auch total unsicher…. -.-
      Versuch mal über den Tellerrand zu blicken.
      Und nur weil Jobs sagt, Adobe ist böse, muss mans nicht glauben. Das ist keine Entschludigung, warum auf dem iPad kein Flash funktioniert! ;)

      Antworten
  26. #37 Peterle says:
    2. Februar 2010 um 13:44

    Chris ich muss dich leider enttäuschen. Warren Buffett ist reicher.

    Und wenn Bill so wenig Ahnung hat, warum sind dann auf 94% aller Computer ein Windows Betriebssystem installiert?

    Und zu seinen Sätzen:
    “Das Internet ist nur eine Randerscheinung und wird sich nie beim Endnutzer durchsetzen!” und “Mehr als 1Mb Festplattenspeicher(!!) wird eh keiner brauchen.”

    Bill hat einfach das Potenzial nicht gesehen. Er hat damals nicht damit gerechnet das Spiele min 1GB groß sind. Und das Internet war damals nur ein, im Verhältnis zu heute, kleines Netzwerk wo Forscher ihre Ergebnisse ausgetauscht haben. 1MB von damals sind mit 1TB vergleichbar. Kein normaler Computer braucht 1TB Speicher.

    Und reckter 58,44 Milliarden US-Dollar Umsatz “das sag alles oder?”.

    Antworten
  27. #38 Roman says:
    2. Februar 2010 um 13:47

    Ich zitiere mal Steve Jobs:

    “Das einzige Problem an Microsoft ist, dass sie keinen Geschmack haben. Sie haben absolut keinen Geschmack. Und ich meine das nicht nur im Detail, ich meine das im Großen und Ganzen, im Sinne, dass sie keine originellen Ideen haben und, dass sie wenig Kultur in ihre Produkte einbringen.”

    also, wie immer wenn Steve uns was erzählt:

    AMEN

    ;)

    Antworten
  28. #39 DerJeff says:
    2. Februar 2010 um 13:58

    hey Micha,

    bisher habe ich noch kein aufwändiges iPhone Game gesehen! (Gameloftspiele sind z.B. lediglich Baukastenspiele mit jeweils angepasster Grafik…)
    Letzten Endes sind 99% der iPhone-Spiele vom Niveau her nur “aufgebohrte” Handysspiele, die leider von ihrer Kapazität sowie vom Inhalt leider nicht zu überzeugen wissen. Dafür kosten sie auch nur maximal acht Euro, könnte man entgegenhalten. Aber das macht die Spiele auch nicht besser.
    Deswegen können .net-Spiele auch mithalten.

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich nicht mehr für Apple entwickeln werde, da ich mir die Sanktionen sowie der “schlampige” Umgang mit den Entwicklern nicht mehr an tun will.
    Mehr Freiheit zu haben, ziehe ich Geld vor ;)

    Antworten
  29. #40 Maglite says:
    2. Februar 2010 um 15:17

    Zum Teil stimmt es aber, was Microsoft sagt. Zwar gibt es immer wieder Ausnahmen wie die Entwickler von TapTapRevenche oder die Doodle-Jump-Macher (Gameloft will ich gar nicht erst aufzählen, die verdienen genug ;) ), aber ein Großteil der iPhone App-Entwickler verdienen sehr wenig, für viele lohnt es sich nicht mal weil sie die 99€(?) Gebühr jedes Jahr bezahlen müssen.

    Antworten
  30. #42 Mailinator says:
    2. Februar 2010 um 15:38

    Viele App-Entwickler haben schon ein Vermögen verdient? Das dürfte nur auf die zutreffen deren Apps nicht ständig raubkopiert werden und sich zudem in den Top50 befinden gemessen an der Anzahl an Apps also deutlich weniger als 1%.

    Antworten
    • #43 Peterle says:
      2. Februar 2010 um 17:59

      Das schon wieder :(

      1. Ja ich bin GEGEN das Raupkopieren.
      2. Nur weil sich jmd. eine App kostenlos besorgt heißt es nicht das er die App gekauft hätte.
      3. Es gibt Millionen Kunden die die Apps kaufen sonst würden sie ja nicht in den Top 50 befinden !
      4. Und so wie so. Es sind ca. nur 15 % aller “iDevices” jaibroken und nur ca 2% davon raupkopiren wie wild.

      Antworten
  31. #44 Alpha911 says:
    2. Februar 2010 um 19:06

    @ Microsoft: Windows 7 vom ersten Tag an möglich auf dem iPad
    http://www.gizmodo.de/2010/02/.....itrix.html

    schon wieder ans eigene Bein gepullert….tja…wers nich drauf hat sollte sich lieber zurückhalten.

    Antworten
  32. #45 Maxx2332 says:
    2. Februar 2010 um 20:03

    Naja er hat ja recht und das was er gesgat hat mit man wird nie mehr als 1mb festplatte brauchen auch wenn es 1gb war soweit ich weiß

    hat er recht denn es ist nicht nötig das wir so viel haben nur alle wollen uns das weiß machen daher ist alles größer geworden

    Antworten
  33. #46 Mailinator says:
    3. Februar 2010 um 01:16

    @Peterle: so ganz hast Du das mit den Top50 nicht verstanden, oder?

    Antworten
    • #47 Peterle says:
      3. Februar 2010 um 10:45

      Aso..
      hab’s noch mal gelesen. Jetzt hab ich’s verstanden.

      Aber auch wenn man nicht in der Top 50 steht kann man Geld machen.

      Antworten
  34. #48 Maxx2332 says:
    3. Februar 2010 um 14:55

    @ Peterle

    man kann das Licht langsamer machen aber nciht ganz stoppen sobald man es stoppt existiert es nicht mehr.

    Antworten
    • #49 Peterle says:
      3. Februar 2010 um 18:47

      Genau mein reden.
      Denn wenn es gestoppt wird bzw. keine Lichtgeschwindigkeit mehr hat ist es Materie.

      Aber es hat eigtl. nix mit Mircosoft zu tun oder doch? :D

      Antworten
  35. #50 Georg says:
    4. Februar 2010 um 08:35

    @eike

    bzgl deines iPad OS bzw iPhone OS Problems:

    du weißt schon das du alle Apps die du für iPhone OS entwickelst, auch auf dem iPad laufen? Zumal der Schritt zwischen iPhone und iPad OS nicht gerade sehr groß ist ;) . ich zitiere Jobs:”….just like the iPhone”

    Antworten
Schreibe einen Kommentar