RSS

Gameloft meldet 17,6 Millionen Euro Umsatz durch Spiele

  • Geschrieben von Marco 20 Comments
    : 8. Feb 2010 13:20
    Gameloft meldet 17,6 Millionen Euro Umsatz durch Spiele

    Wir haben euch Anfang Januar bereits darüber informiert, dass Gameloft bis dato 10 Millionen kostenpflichtige Spiele im AppStore verkauft hat. Nun gibt der Hersteller genauere Informationen zu seinen bisherigen Verkäufen und Umsätzen in Apple’s Online-Shop für mobile Anwendungen bekannt.

    Demnach soll der französische Hersteller seit der Eröffnung des AppStore im Juli 2008 insgesamt 17,6 Millionen Euro Umsatz durch Spiele für das iPhone und den iPod touch gemacht haben. Dies bedeutet eine Steigerung um 11 Prozent im Vergleich zum Jahr 2008.

    Allein im vierten Geschäftsquartal 2009 nahm der Hersteller satte 7 Millionen Euro ein. Diese stattliche Summe entstand wohl hauptsächlich aus den vielen Geschenken mit Apple-Produkten zu Weihnachten.

    94 Prozent der Umsätze erzielt Gameloft durch Spiele für mobile Endgeräte, nur 6 Prozent durch Konsolenspiele.

    Der Hersteller rechnet auch für 2010 mit hohen Download- und Umsatzzahlen.

    [via]

Werbung

  1. #1 dark says:
    8. Februar 2010 um 13:33

    und dann heulen sie imma rum die raubkopierer machen sie arm…

    Antworten
    • Erstens steht hier nix von Gewinn. Zweitens wird deine Weste auch nicht reiner, nur weil du von jemanden klaust, der mit seiner Arbeit dennoch genug Geld verdient. Schlussendlich ist raubkopieren nichts anderes als Egoismus.

      Antworten
  2. #3 Master_II says:
    8. Februar 2010 um 13:35

    schätze viele habe zu weihnachten auch itunes karten bekommen!!

    Antworten
  3. #5 OlivR says:
    8. Februar 2010 um 14:43

    Ja, ist schon mal keine schlechte Schmiede. Es gibt allerdings Entwickler die auch ohne Grafikblender auskommen. Bei gameloft ist das nämlich leider so.
    Die m,achen Spiele, die Top aussehen, manchmal sogar besser als auf der PSP oder dem DS(i), aber letztendlich muss darunter dann die Story und das Gameplay leiden.

    Auch hier gibts natürlich ausnahmen wie zum Beispiel Topple, ach ne halt von ngmoco:)^^
    ist der Loco Roco “Port” nicht von denen?

    Antworten
  4. #6 Cyb3rfr3ak says:
    8. Februar 2010 um 14:53

    Gameloft ist zu 50% Müll.
    Und EA zu 90% -.-

    Rockstar dagegen hats drauf.

    Antworten
  5. #8 Armer Entwickler says:
    8. Februar 2010 um 15:54

    Ui die armen Entwickler, die soo unter den Raubkopien leiden

    Antworten
    • #9 Simon says:
      8. Februar 2010 um 16:30

      Solche unqualifizierten Kommentare würde ich mal unterlassen.

      Natürlich leidet auch Gameloft unter Raubkopierern und würde wenn alle die Apps kaufen würden wahrscheinlich das drei- bis vierfache an Umsatz machen.
      Nur weil es ihnen auch ohne diese Verkäufe gut geht heißt das nicht, dass Raubkopien kein Problem darstellen.
      Außerdem kann ich mich nicht erinnern, dass Gameloft besonders laut schreien würde, da sind andere fleißiger…

      Antworten
  6. Die Spiele von Gameloft sind viel zu kommerziell. Da sind mir die mit liebe gestalteten Spiele von Illusion Labs tausendmal lieber!

    Antworten
  7. #11 Steve Jobs says:
    8. Februar 2010 um 16:35

    http://twtpoll.com/r/e2q87w

    Antworten
  8. #13 David says:
    8. Februar 2010 um 18:56

    Die Raubkopierer schaden zwar auch Gameloft, aber vor allem den kleineren Spieleschmieden!

    Antworten
  9. #14 Peterle says:
    8. Februar 2010 um 20:39

    @x
    Umsatz = Gewinn !?

    @dark
    Und nicht Gameloft heult rum sondern i-welche Entwickler die aufgrund schlechter Produkte einen mageren Umsatz erziehlen und das dann auf die Raupkopierer schieben.
    Nichts desto totz will ich Raupkopierer nicht in den Schutz nehmen. Diebstahl ist Diebstahl !

    @Simon
    Ich glaube nicht das Gameloft das 3Fache an Gewinn erziehlen würde, wenn es die möglichkeit der Raupkopiererei nicht gäbe. Und hoffe das es nur eine Übertreibung deinerseits war.

    Antworten
    • #15 Simon says:
      8. Februar 2010 um 22:21

      Ich meinte wenn es alle kaufen würden, dann würden sie das drei- bis vierfache an Umsatz machen. Wenn es die Möglichkeit des Raubkopierens nicht gäbe würden sicherlich nicht alle die Apps legal kaufen ;-)

      Antworten
  10. #16 Braugold says:
    8. Februar 2010 um 22:34

    hm, ich möchte raubkopieren nicht schönreden, aber gameloft würde ich es wünschen, dass die daran untergehen… stinkt nach geldhascherei, diese firma

    Antworten
    • #17 Simon says:
      9. Februar 2010 um 12:36

      Wenn überhaupt gehen sie nicht durch die Raubkopien unter, sondern dadurch das niemand die Apps kauft. Was genau stinkt denn bitte an der Firma nach Geldhascherei? Jede Firma ist doch darauf aus Geld zu machen, nur weil man eher durchschnittliche Apps verkauft betreibt man ja noch lange keine Abzocke.

      Antworten
  11. #18 Hokus Pokus says:
    9. Februar 2010 um 15:49

    Sucht euch ein hobby leute!
    Iphone spiele sind nicht die Welt

    Antworten
Schreibe einen Kommentar